Alle CBD Produkte im Überblick

Überfordert mit dem CBD kaufen?

Der Markt ist mittlerweile voller CBD Produkte und gefühlt kommen jeden Tag neue Produktentwicklungen hinzu. Beim CBD kaufen kann die Fülle an CBD Produkten und unterschiedlichen Einnahmeformen einen schnell überfordern. Dieser Beitrag hat den Anspruch ein umfassendes Bild über die CBD Produkte auf dem Markt zu ermöglichen, sie zu erklären und auch einen Einblick in die Rechtslage in Deutschland zu gewähren, um letztendlich das CBD kaufen deutlich zu erleichtern. Nachdem die verschiedenen Einnahmeformen erläutert wurden, werden die folgenden CBD Produkte in dieser Reihenfolge erläutert: CBD Blüten, CBD Öl Tropfen, CBD Öl Spray, CBD Globuli, CBD Paste, CBD Öl Kapseln, CBD E-Liquid, CBD Kristalle, CBD Edibles (CBD Lebensmittel), CBD Tee, CBD Kosmetik (CBD Salbe) und CBD Zäpfchen.

Was sind mögliche Einnahmeformen von Cannabidiol?

Cannabidiol kann auf unterschiedliche Art und Weise vom Körper ein- und aufgenommen werden. Bevor man ein CBD Produkt kauft, sollte man sich im Klaren sein, welche Einnahmeform am besten für einen geeignet ist. Jede Einnahmeform ist komplett unterschiedlich und bedarf einen anderen Aufwand bzw. möglicherweise weitere Hilfsmittel. Durch ständig neue CBD Produkte auf dem Markt kann Cannabidiol mittlerweile …

  • … geraucht werden (CBD Blüten)
  • … sublingual eingenommen werden (CBD Öl Tropfen / CBD Öl Spray / CBD Globuli / CBD Paste)
  • … geschluckt werden (CBD Kapseln / CBD Tabletten)
  • … verdampft werden (CBD E-Liquid / CBD Kristalle)
  • … gegessen werden (CBD Lebensmittel / Hanfgebäck)
  • … gekaut werden (CBD Kaugummis)
  • … gelutscht werden (CBD Bonbons)
  • … genascht werden (CBD Gummibärchen / Hanfschokolade)
  • … getrunken werden (CBD Hanftee / CBD Kaffee / CBD Limonade)
  • … topisch aufgetragen werden (CBD Salbe / CBD Creme)
  • … zur Körperpflege verwendet werden (CBD Kosmetik wie CBD Badezusatz, CBD Seife, CBD Lippenbalsam, CBD Zahnpasta etc.)
  • … rektal oder vaginal eingeführt werden (CBD Zäpfchen)

Was sind CBD Blüten?

Das Ausgangsprodukt aller CBD ProdukteCBD Blüten

Der höchste Gehalt an Cannabinoiden in der Hanfpflanze befindet sich in den Knospen/Blüten. Genauer genommen in den sogenannten Trichomen (Pollen), die wie glitzernder Schnee die Blüten und Blätter überdecken. Die Blüten enthalten auch die höchste Konzentration an Cannabidiol. CBD Blüten werden Sie genannt, da Sie von THC-armen Nutzhanfpflanzen stammen mit einem erhöhten Cannabidiol-Gehalt. Eine Extraktion des CBD und eventueller anderer Stoffe ist lediglich für die Produktion aller weiteren CBD Produkte erforderlich. Umgangssprachlich kennt man es auch als CBD Gras. Für die meisten Produkte wird das CBD aus den Blüten extrahiert und gegebenenfalls mit anderen Produkten angereichert. CBD Blüten selbst sind aber das Ausgangsprodukt, welches direkt von der Pflanze stammt und gegebenenfalls auch unbehandelt verwendet werden kann.

Wie hoch ist der Cannabidiol-Gehalt der Blüten?

CBD Blüten sind Knospen von Cannabidiol-reichen Hanfpflanzen. Je nach Hanfsorte und Anbauland ist der Cannabidiol-Gehalt unterschiedlich hoch. Die Cannabidiol-Höhe steht stark in Verbindung mit dem THC-Gehalt der Pflanze. Das bedeutet, je mehr THC erlaubt ist, desto eher können höhere Cannabidiol-Hanfsorten durch Kreuzungen mit Marijuana entwickelt werden. In der EU sind aktuell 63 Nutzhanfsorten zugelassen, die primär für die Faser- und Samennutzung angebaut werden.[1] Da der THC-Gehalt in der EU bei höchstens 0,2% liegen darf, ist der Cannabidiol-Gehalt bei diesen Sorten recht gering. Fast alle der 63 EU-Nutzhanfsorten haben einen Cannabidiol-Gehalt zwischen 0,5% und 4%. CBD Blüten mit z.B. 2% Cannabidiol enthalten dann 20 mg pro Gramm.

Produzenten aus den USA, Kanada, der Schweiz und China fragen immer mehr Hanfsorten von Marijuana-Züchtern nach, mit deutlich höheren Cannabidiol-Werten, um konkurrenzfähig zu bleiben. Im Verkehr finden sich dadurch auch viele Blüten aus dem Ausland, insbesondere der Schweiz. Dort werden Kreuzungen entwickelt mit höheren Cannabidiol-Werten. In der EU bedarf es daher dringend eine Erhöhung der THC-Grenze um die Hanfindustrie in Europa nicht weiter zu benachteiligen.

Wofür werden CBD Blüten verwendet?

Was haben O.G. Kush, Pineapple Express, Snow White, Orange Bud, Purple Widow, Lemon Haze, Harlequin, Big Buddha, Skunky Cheese, Apple Pie, Bubblegum und Co. gemeinsam? Es sind alles kreative Namen von CBD Blüten mit einem unterschiedlich hohen Gehalt an Cannabinoiden und verschiedenen Aromen. Die Namen werden zwar nur zum Zwecke der Vermarktung vergeben, sind jedoch an das jeweilige Hanf-Aroma angelehnt.

Viele Händler geben den Verwendungszweck Ihrer CBD Blüten nicht an. Durch die toll klingenden Namen (Aromen) entsteht der Eindruck, dass die Blüten zum Rauchen bzw. zur Weiterverarbeitung verwendet werden dürfen. Es ist jedoch nicht erlaubt CBD Blüten aus EU-Nutzhanf weiter zu verarbeiten und sie zu Rauschzwecken zu verwenden. Sie dürfen nur zum Räuchern, als Raumduft, zur Aromatherapie oder als Tee verwendet werden. Aber nur zu ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken.

Zum Rauchen oder vaporisieren sind die Blüten der EU-Nutzhanfsorten auch nicht wirklich geeignet, da sie nicht gut schmecken, mit wenigen Ausnahmen wie z.B. Futura 75. Hier sei darauf hingewiesen, dass das Rauchen aufgrund der krebserregenden Verbrennungspartikel immer ungesund ist und daher nicht die beste Einnahmeform von Cannabidiol darstellt.

Ist das Kaufen von CBD Blüten in Deutschland legal?

In Deutschland wird das Inverkehrbringen von CBD Blüten durch das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) geregelt. Dieses lautet wie folgt:

  • Die Blüten stammen aus dem Anbau in Ländern der Europäischen Union mit zertifiziertem Saatgut (EU-Nutzhanf) UND
  • sind im EU-Sortenkatalog für landwirtschaftliche Pflanzenarten aufgeführt ODER
  • der Tetrahydrocannabinol (THC)-Gehalt übersteigt nicht 0,2 % UND
  • der Verkehr mit ihnen (ausgenommen der Anbau) dient ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken, die einen Missbrauch zu Rauschzwecken ausschließen. [2]

Die Formulierung ist sprachlich und grammatikalisch nicht eindeutig. Sie wurde jedoch von dem 4. Strafsenat des Oberlandesgericht Hamm am 21.06.2016 wie folgt ausgelegt:

  1. Cannabis (Marihuana sowie Pflanzen und Pflanzenteile der zur Gattung Cannabis gehörenden Pflanzen) ist ein grundsätzlich nicht verkehrsfähiges Betäubungsmittel.
  2. Die Blüten müssen nicht aus dem Anbau in Ländern der EU stammen und im EU-Sortenkatalog stehen sofern der THC-Gehalt 0,2% nicht übersteigt (dann ist der Verwender jedoch selbständig dafür verantwortlich dies zu überprüfen).
  3. Der Verkehr mit den Cannabisprodukten dient ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken.
  4. Ein Missbrauch zu Rauschzwecken muss ausgeschlossen werden.

Ein gewerblicher Zweck wäre z.B. die Weiterverarbeitung der CBD Blüten zu einem Produkt, dass kein THC mehr enthält um einen Missbrauch zu Rauschzwecken auszuschließen. [3]

Worauf muss man beim CBD Blüten kaufen achten?

Das CBD Blüten kaufen ist nicht einfach, denn es müssen einige Punkte vor dem Bestellen geklärt werden. Abgesehen von der Qualität und dem Verzicht auf den Einsatz von jeglichen Pestiziden und Herbiziden sollte man vorab folgende Fragen mit dem Händler klären:

  • Stammen die Blüten von EU-Nutzhanf, der im EU-Sortenkatalog aufgeführt ist?
  • Wenn nicht, liegt der THC-Gehalt bei höchstens 0,2%? In Österreich bei höchstens 0,3%?
  • Wurde der Nutzhanf ordnungsgemäß angebaut?
  • Hat der Händler ein Gewerbeschein?
  • Gibt es eine ordnungsgemäße Produktdeklaration?
  • Dient der Kauf einem gewerblicher bzw. wissenschaftlichen Zweck?

Vorsicht bei einer Bestellung und Einfuhr aus dem Ausland. Die Wahrscheinlichkeit das die Blüten beim Zoll landen (weil einer dieser Punkte fehlt) ist hoch und eine Strafanzeige kann schnell folgen.

Was kosten CBD Blüten?

Der Preis von CBD Blüten variiert je nach Hanfsorte, Aroma, Qualität, Anbauland und selbstverständlich dem Gehalt an Cannabidiol / THC. Berechnet wird der Preis in Gramm. Je mehr man kauft, desto billiger wird in der Regel der Grammpreis. In Online-Shops beginnt der Preis bei 8,00 € pro Gramm.

Was sind CBD Öl Tropfen und was ist CBD Öl Spray?

Von der Cannabis-Tinktur zu CBD Öl TropfenFlasche mit Cannabisextrakt von 1937

Flüssige Cannabis-Tinkturen haben eine lange Tradition. Das Bild rechts stammt aus der Zeit vor 1937. Zu der Zeit waren Alkohol-Extrakte von Cannabis der Standard. Die Entdeckung und Isolierung von Cannabidiol, weltweite Cannabis-Verbote wegen dem psychoaktiven Phytocannabinoid THC, weiter entwickelte Hanfzüchtungen, sowie moderne Extraktionsverfahren ebneten den Weg hin zu den heutigen CBD Öl Tropfen. Unter allen CBD Produkten auf dem Markt, sind CBD Öl Tropfen heute wohl die weit verbreiteste bzw. bekannteste Form Cannabidiol zu sich zunehmen.

Was sind CBD Öl Tropfen?

Es ist ein flüssiges Pflanzenöl, dass mit Cannabinoiden, Terpenen und Flavonoiden aus Hanf, allen voran jedoch Cannabidiol, angereichert ist und dessen THC-Gehalt 0,2% nicht übersteigt. Für die CBD Öl Tropfen werden die Blüten von Nutzhanf verwendet, der in der EU zugelassen ist. Dieser hat per Gesetz einen THC-Gehalt von maximal 0,2% und ist etwas reicher an CBD. Die Pflanzenstoffe können auf verschiedene Art aus dem Nutzhanf extrahiert werden. Übliche Extraktionsverfahren sind:

  1. Öl-Extraktion (in Olivenöl, Hanfsamenöl oder Kokosöl)
  2. Trockeneis-Extraktion
  3. Lösungsmittel-Extraktion (Alkohol, Ethanol oder Butan)
  4. CO₂-Extraktion (überkritisches CO₂)

Bei dem ersten Verfahren ziehen alle Pflanzenstoffe direkt ins Pflanzenöl. Bei den anderen entsteht ein Hanfextrakt, welches anschließend mit einem Pflanzenöl wie z.B. Olivenöl vermischt wird. Wenn Sie mehr über die Extraktionsverfahren erfahren wollen klicken Sie hier. Die fertigen CBD Öl Tropfen werden dann zwecks längerer Haltbarkeit und Frische in kleinen Braunglasflaschen (Medizinflaschen) verkauft.

Man kann jedoch auch pures CBD (CBD Kristalle) einem Pflanzenöl beimischen um CBD Öl Tropfen herzustellen. Es hat sich aber gezeigt, dass es weniger effektiv ist, da CBD zusammen mit anderen Cannabinoiden besser wirkt (Entourage Effekt).

Wie werden CBD Öl Tropfen eingenommen?

Die CBD Öl Tropfen in Medizinflaschen können mittels enthaltener Pipette oder Tropfeinsatz exakt dosiert, sprich die Tropfen können gezählt und gezielt eingenommen werden. Vermutlich wird daher auch der Begriff CBD Öl Tropfen verwendet, womit aber nichts anderes als CBD Öl gemeint ist. Die Tropfen können über einen Teelöffel oder auch direkt unter die Zunge gegeben werden. Diese Verabreichung wird sublingual genannt. Nach der Gabe sollten die CBD Öl Tropfen einige Minuten unter der Zunge/im Mund gehalten und nicht gleich heruntergeschluckt werden. Dadurch können Sie dann recht schnell über die Schleimhäute aufgenommen werden und Ihre Wirkung entfalten. Man sollte versuchen mindestens 20 Minuten danach nichts zu trinken oder zu essen.Mögliche CBD Öl Spray Flasche

Was ist CBD Öl Spray?

CBD Produkte nehmen immer mehr Formen an. So gibt es CBD Öl auch als Spray. Im besten Fall ist CBD Öl Spray nichts anderes als CBD Öl Tropfen jedoch mit einem Pumpspender ausgestattet anstatt einer Pipette oder einem Tropfeinsatz. Die Anwendung über einen feinen Sprühnebel, der in den Mund gesprüht wird, soll so erleichtert werden. Auch könnte die Wirkstoffaufnahme einen Tick besser sein, da der feine Sprühnebel schneller über die Schleimhäute aufgenommen werden könnte.

CBD Öl Sprays auf dem Markt haben jedoch häufig eine andere Zusammensetzung und/oder wurden aus purem CBD (CBD Kristalle) hergestellt. Nicht selten enthalten Sie auch weitere Stoffe außer einem Hanfextrakt und einem Pflanzenöl wie z.B. Aromen, gereinigtes Wasser, Glycerin, Antioxidationsmittel, Emulgatoren und weitere Lebensmittelzusatzstoffe mit E-Nummern. Achten Sie daher beim CBD Öl Spray kaufen auf ein Spray, dass nur aus Hanf und Pflanzenölen und vielleicht noch einem natürlichen Aroma besteht.

Was sind CBD Globuli?

Die kleinen CBD Produkte aus der Homöopathie

Globuli kennt man vielleicht bereits aus der Homöopathie. Es sind kleine weiß bis gelbliche Kügelchen, die aus Saccharose (Rohrzucker) oder Xylit bestehen sowie einem homöopathischen Mittel. Die Saccharose ist dabei der Trägerstoff für das Mittel, das pflanzlichen, tierischen, mineralischen oder chemischen Ursprungs sein kann. In der Alternativmedizin wird das Mittel potenziert. Das bedeutet stark verdünnt und gleichzeitig dynamisiert, also verschüttelt oder verrieben. Als Verdünnungsmittel wird in der Regel Ethanol oder destilliertes Wasser verwendet. Die verdünnte und flüssige Urtinktur wird dann mehrmals verschüttelt, um die gewünschte Stufe der Potenzierung zu erreichen. Am Ende werden die Zuckerkügelchen mit dem potenzierten Mittel beträufelt oder besprüht und so radionisch informiert. [4]

Was sind CBD Globuli?

CBD Globuli werden auch Hanf Globuli genannt und sind vegane, hormon-, allergen-, gluten- und laktosefreie Kügelchen. Sie bestehen aus Saccharose und entweder aus einem Hanfextrakt auf Ethanolbasis oder aus purem Cannabidiol. Die Zuckerrohr-Kügelchen werden mit der Hanftinktur oder dem flüssigen Cannabidiol besprüht/beträufelt und dann getrocknet. Weil Ethanol verdampft, sind CBD Globuli in jedem Fall auch frei von Alkohol. Je nach Herstellungsmethode enthalten CBD Globuli keine oder nur geringe Spuren an THC. Es gibt sie in verschiedenen Potenzen auf dem Markt, z.B. D2 und D6. Die meisten Hersteller bieten die Kügelchen in 8-10g Flaschen/Dosen an.

Für wen eignen sich CBD Globuli?CBD Globuli in Kinderhand

Globuli sind als homöopathisches Mittel allgemein sehr beliebt bei Eltern, denn nicht selten machen Kinder Probleme bei der Einnahme von Mitteln, insbesondere wenn sie nicht schmecken. Wegen Ihrem süßen Geschmack kommen CBD Globuli daher immer gut an und eignen sich somit bestens für Kinder. Aber auch der eine oder andere Erwachsene mag den natürlichen Geschmack von CBD Öl Tropfen nicht und ist dann mit CBD Globuli genauso gut beraten wie mit CBD Öl Kapseln. Der Geschmack und die einfache Dosierung machen CBD Globuli im übrigen auch sehr interessant für die Verabreichung an Hunde, Katzen und Co.

Wie werden CBD Globuli angewendet und dosiert?

CBD Globuli werden wie CBD Öl Tropfen, CBD Öl Spray und CBD Paste sublingual aufgenommen. Sie sind also nicht zum runterschlucken wie CBD Öl Kapseln gedacht und sollten sich im Mund vollständig auflösen. Dadurch kann das Cannabidiol auch über die Schleimhäute zügig in den Körper gelangen.

Eine wirkliche Dosierungsempfehlung bei CBD Globuli gibt es genauso wenig wie bei anderen CBD Produkten und man muss diese erst für sich herausfinden. Hersteller raten jedoch davon ab mehr als 15 Kügelchen zu nehmen, also nicht mehr als 3×5 pro Tag. Vor allem bei Kindern sollte darauf geachtet werden.

Was ist CBD Paste?

Eines der stärksten CBD Produkte!

CBD Paste in einer SpritzeCBD Paste ist nichts für Einsteiger und kleine Wehwehchen, denn das verwendete Hanfextrakt enthält in der Regel eine sehr hohe Konzentration an Cannabidiol. Eine geringe Cannabidiol-Dosierung wie bei CBD Öl Tropfen ist mit einer hochprozentigen CBD Paste kaum möglich, weshalb Unerfahrene nicht mit einer CBD Paste beginnen und erst nach einer langsamen Gewöhnung auf eine hochprozentigen CBD Paste umsteigen sollten. Auch was den Preis betrifft gehört CBD Paste zu den Stärksten. Der hohe Preis liegt aber lediglich an der hohen Konzentration an CBD.

Was ist CBD Paste genau?

Die reinste und konzentrierteste Form von einem Hanfextrakt nennt man CBD Paste. Es ist nichts anderes als ein Öl-Konzentrat, welches direkt aus der Hanfpflanze extrahiert wird und das volle Spektrum an Cannabinoiden, Terpenen und weiteren natürlichen Molekülen enthält. Nichts wird hinzugefügt auch kein Trägeröl (z.B. Olivenöl, Hanfsamenöl, Kokosöl). Dadurch ist die Konsistenz dick und fest wie eine Paste. Der Geschmack ist pur als hanfig und erdig zu beschreiben. CBD Paste wird gewöhnlich in einer Spritze oder einem spritzen-förmigen Dosierspender verpackt. Sie können einen CBD-Gehalt von bis zu 90% aufweisen.

Es gibt drei Arten von CBD Pasten:

  1. Eine rohe Version. Wenn das Öl aus der Hanfpflanze extrahiert wird ohne andere Prozesse zu durchlaufen enthält man eine rohe CBD Paste mit CBDa.
  2. Eine erhitze Version. Das Erhitzen nennt man Decarboxylierung. Alle Säureversionen der Cannabinoide werden dadurch aktiviert und dabei CBDa in CBD umgewandelt.
  3. Eine gefilterte Version. Ein weiterer Schritt ist das Filtern, wodurch die meisten zusätzlichen Pflanzenteile wie Chlorophyll und Pflanzenwachse entfernt werden. Durch das Filtern verändert sich die dunkle und dicke Paste zu einer orangefarbigen gelartigen Substanz. Diese Version hat nun die höchste Konzentration an CBD, aber weniger Phytonährstoffe.

Wie wird CBD Paste verwendet?

Obwohl CBD Paste auch äußerlich angewendet werden kann, ist die primär gedachte Aufnahme oral, genauer sublingual, also nicht anders als Bei CBD Öl Tropfen, CBD Öl Spray und CBD Globuli. Die CBD Paste wird aus dem Spritzenbehälter auf einen Teelöffel (kann auch ein sauberer Fingernagel sein) gedrückt und unter die Zunge gelegt. Durch die Enzyme im Speichel wird die CBD Paste langsam abgebaut und gelangt dann über die Schleimhaut in den Körper. Man sollte das Extrakt mehrere Minuten unter der Zunge belassen, mindestens jedoch 60 Sekunden, bevor man es runterschluckt.

Wie wirkt CBD Paste im Vergleich zu CBD Öl Tropfen?

Bei der gleichen Menge in mg hat CBD Paste eine bessere Wirksamkeit gegenüber CBD Öl Tropfen. Das liegt zum einen daran, dass CBD Paste kein Trägeröl enthält und zum anderen, dass es dadurch leichter unter der Zunge zu halten ist. CBD Paste kann über die Kapillaren unter der Zunge dadurch besser ins Blut gelangen. Um sich die Wirksamkeit besser vorstellen zu können: von 100 mg CBD Paste kann der Körper ca. 75% aufnehmen, während von CBD Öl Tropfen nur ca. 55% aufgenommen werden. [3]

Worauf muss man beim CBD Paste kaufen achten?

Das wohl wichtigste Kriterium beim CBD Paste kaufen ist die Reinheit des Produktes. Ist die CBD Paste pur und ohne weitere Zusätze wie Trägeröle, Bienenwachs, Glycerin etc.? Sofern es ein 100% natürliches Hanfextrakt ist, können Sie sichergehen, dass es auch das volle Spektrum an Pflanzenstoffen enthält. Und genau das will man bekommen wegen dem Entourage Effekt.

Man achte beim CBD Paste kaufen auf eine hochwertige Qualität, also auf Bio-Hanf (zertifiziert?), Labortests und Informationen zur Extraktionsmethode. Qualität kostet, daher vorsicht bei sehr billigen Pasten. Zu guter Letzt muss darauf geachtet werden, dass die Paste nicht mehr als 0,2% THC enthält und sollte wissen, ob es die rohe (mit CBDa), erhitzte oder gefilterte (goldene) CBD Paste sein soll.

Was sind CBD Öl Kapseln?

CBD Produkte auch in Kapselform

Eine CBD Öl Dosierung mit KapselnCBD Produkte wie CBD Öl können auch in Form von Kapseln eingenommen werden. Viele Produzenten füllen Ihr Öl in vegane und glutenfreie Kapseln für eine geschmacksneutrale Einnahme und leichtere CBD Öl Dosierung. CBD Öl Kapseln sind also schlicht Kapseln gefüllt mit CBD Öl und sollten nicht verwechselt werden mit CBD Kapseln, welche als pulverisiertes Hanf daherkommen. CBD Kapseln also ≠ CBD Öl Kapseln. Beide Varianten gibt es aber genauso wie CBD Öl Tropfen in verschiedenen CBD-Konzentrationen.

Warum CBD Öl Kapseln einnehmen?

Ein guter Grund auf CBD Öl Kapseln zu setzen, ist, wenn man den Hanfgeschmack von CBD Öl Tropfen nicht mag. Denn CBD Öl Kapseln können geschluckt werden ohne einen hanfigen Geschmack im Mund zu bekommen. Ein anderer Grund ist die leichte und bequeme Einnahme. Es müssen nicht Tropfen gezählt werden, sondern es reicht der Einwurf einer Kapsel. Auch sind CBD Öl Kapseln deutlich praktischer für unterwegs und Reisen.

Des Weiteren spricht für die Einnahme von CBD Öl Kapseln ein nicht unerheblicher Effekt, von denen die wenigsten Wissen. CBD Öl Kapseln halten die Wirkung über einen längeren Zeitraum aufrecht. Das liegt daran, dass das Öl über den Magen aufgenommen und die Kapsel erst zerlegt werden muss.

Was spricht gegen CBD Öl Kapseln und für CBD Öl Tropfen?

CBD Öl Kapseln lassen sich zwar leichter Einnehmen, aber nicht so exakt dosieren wie CBD Öl Tropfen. Zum Beispiel wenn eine Kapsel 10 mg CBD enthält. Wer weniger oder nur ein wenig mehr einnehmen möchte, hat hier ein Problem. Außerdem wirken CBD Öl Tropfen schneller, da Sie nicht wie Kapseln erst im Magen zerlegt werden müssen und direkt über die Schleimhaut aufgenommen werden. Zum Schluss ist sicherlich auch der Preis ein Nachteil, denn CBD Öl Kapseln sind üblicherweise etwas teurer.

Mögliche CBD E-Liquid Flasche

Was ist CBD E-Liquid?

Was bedeutet Liquid? Was bedeutet E-Liquid?

Bevor wir auf die Frage: Was ist ein CBD E-Liquid eine Antwort geben, ist es wichtig zu verstehen, wofür das Wort Liquid steht. Liquid ist englisch und bedeutet flüssig oder Flüssigkeit. Das E in E-Liquid steht für elektronisch.

Den Begriff E-Liquid kennt man vielleicht bereits aus der elektronischen Zigarettenindustrie. Für E-Zigaretten und sogenannte Vaporizer (Verdampfer) werden austauschbare Patronen oder wiederauffüllbare Tanksysteme verwendet, die mit einem E-Liquid gefüllt werden. Das E-Liquid kann durch Erhitzung über diese Kleingeräte verdampft und damit inhaliert werden.

Woraus besteht ein E-Liquid?

Die Basisbestandteile eines E-Liquid sind PG und VG.

Was ist PG?

PG steht für das Molekül Propylenglykol (anderer Name: 1,2-Propandiol). Es ist ein synthetisch, organischer Stoff, der zu den mehrwertigen Alkanolen (eine Untergruppe von Alkohol) gehört. Die Flüssigkeit Propylenglykol (in der EU als E 1520 zugelassen) ist klar, farblos, dickflüssig, leicht süßlich und fast geruchlos. Anwendung findet es in Medikamenten, Kosmetika, Hygieneartikeln und sogar technischen Geräten. Obwohl es als ungiftig bezeichnet wird hat die Amerikanische Kontaktdermatitis-Gesellschaft (ACDS) es als Allergen des Jahres 2018 benannt. Weil es zur besseren Aufnahme von Stoffen (als Trägerstoff) dient, leicht verdampft und ein ähnlich starkes Gefühl im Rachen wie beim Rauchen (besserer Throat Hit) verursacht, wird es auch als Grundstoff für ein E-Liquid verwendet. [4]

Was ist VG?

VG steht für Vegetable Glycerin (pflanzliches Glycerin). Es ist eine einfache, organische Polyolverbindung, die zu den mehrwertigen Alkoholen gehört (Zuckeralkohol). Die Flüssigkeit Glycerin (in der EU als E 422 zugelassen) ist wie Propylenglykol klar, farblos und geruchlos, jedoch deutlich süßer und etwas dickflüssiger. Anwendung findet es in der Lebensmittelindustrie als Süßungsmittel, Feuchthaltemittel, Konservierungsmittel und Verdickungsmittel. Außerdem gibt es ein breites Anwendungsgebiet für Pharmazeutika und Kosmetika. VG ist wasserlöslich, ungiftig und in allen natürlichen Fetten (Pflanzenöle) chemisch gebunden. Obwohl es in der Lebensmittelindustrie als unbedenklich gilt, weist das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bei Feuchthaltemittel wie VG und PG in Wasserpfeifentabak auf mögliche Gesundheitsgefahren hin. Bei Tierversuchen wurden Veränderungen des Zellgewebes im Kehlkopf, Reizungen der Nasenschleimhäute bis hin zum Nasenbluten festgestellt. [5] Weil VG einen dichteren und stärkeren Dampf auslöst wird es in E-Liquids verwendet.

Das sind die beiden Hauptbestandteile von einem E-Liquid. Aber ohne ein Aroma kein E-Liquid. Verwendet werden hierfür verschiedene pflanzliche (Terpene, essentielle Öle) und/oder künstliche Aromen, die als Lebensmittelzusatzstoffe in der EU zugelassen sind. Bei E-Liquids für E-Zigaretten wird häufig zum Verdünnen auch noch destilliertes Wasser hinzugegeben. Für Menschen, die sich das Rauchen abgewöhnen wollen gibt es E-Liquids mit Nikotin.

Was ist CBD E-Liquid?

Ein CBD E-Liquid ist ein E-Liquid, das außer PG und VG noch CBD enthält. Das CBD kann auf zwei Arten der Basismischung beigemischt werden. Zum einen kann CBD Öl verwendet werden. CBD Öl hat den Vorteil, sofern es ein Vollspektrum Öl ist, dass es auch weitere Cannabinoide, Terpene und Flavonoide enthält und diese eine Synergie-Wirkung (Entourage Effekt) entfalten können. Zum anderen können aber auch CBD Kristalle, also pures CBD verwendet werden. Mit reinem CBD ist es leichter ein hochprozentiges CBD E-Liquid zu erhalten und es enthält absolut kein THC.

Ein CBD E-Liquid ist ein sogenanntes MIP (Marihuana-infused product) was zu viel bedeutet wie: ein mit Marihuana-eingeflößtes Produkt. Andere Namen für CBD E-Liquid sind auch CBD Vape Öl oder CBD Vape Juice. Viele Anbieter bieten CBD E-Liquids zusätzlich auch mit Aromen an. So erhält man seine CBD Dosis mit einem angenehmen Geschmack seiner Wahl.

Hinweis: Ein CBD Öl kann ein CBD E-Liquid nicht ersetzen und ist zum verdampfen nicht geeignet! Es ist zu dickflüssig und wird den Vaporizer/Vape Pen verstopfen.

Was sind die Vorteile und Nachteile von einem CBD E-Liquid?

Ein CBD E-Liquid wird über einen Vaporizer (Verdampfer), Vape Pen oder einer E-Zigarette verdampft und inhaliert. Dieser Umstand bedeutet eine Anschaffung eines dieser Geräte, was den Preis im Vergleich zu einem CBD Öl erhöht, und einen damit verbundenen Mehraufwand. Schließlich muss so ein Gerät aufgeladen, befüllt und gereinigt werden.

Das Inhalieren ist jedoch die schnellste Methode CBD aufzunehmen. Denn über die Lunge gelangt das CBD sofort ins Blut und kann seine Wirkung umgehend entfalten. Ein klarer Vorteil, wenn man eine schnelle Erleichterung benötigt. Ist die gleichzeitige Inhalation der Grundstoffe PG und VG jedoch so unbedenklich, wie die meisten CBD E-Liquid Shops beteuern? Fakt ist, das Inhalieren von PG und VG führt zu Husten und PG ist wie oben bereits erwähnt das Allergen des Jahres 2018.

Tipp: Es gibt CBD Liquids, die frei von PG und VG sind. Das CBD Öl wird auf eine alternative Art flüssig/feucht gehalten, z.B. mit Kokosöl. Wählen Sie zum Inhalieren/Vapen die gesündere Variante und achten Sie beim Kauf eines Vape Pens bzw. Vaporizers darauf, dass er geeignet ist für E-Liquids und Öle.

Ist CBD E-Liquid in Deutschland legal?

CBD E-Liquid ist unter zwei Voraussetzungen legal erwerblich.

  1. Der THC-Gehalt übersteigt 0,2% nicht (in Österreich 0,3%)
  2. Der Käufer ist mindestens 18 Jahre alt

Als Verkäufer darf man zusätzlich das CBD E-Liquid nur als Lebensmittel verkaufen ohne Heilversprechen zu machen.

Worauf muss man beim CBD E-Liquid kaufen achten?

Beim CBD E-Liquid kaufen sollte man sich erst einmal im klaren sein, welches Mischverhältnis die Base hat, sprich wie es um das PG/VG-Verhältnis steht. Übliche Mischungen sind z.B. 80/20, 70/30 und 50/50. Mehr PG bringt einen intensiveren Geschmack, einen stärkeren Throat Hit (intensiv im Rachen wie beim Rauchen) und lässt sich besser einziehen. Mehr VG sorgt für dickere Rauchwolken und eine eventuell bessere Verträglichkeit.

Weitere Punkte auf die man beim CBD E-Liquid kaufen achten sollte sind:

  • Wieviel CBD in mg ist enthalten?
    Fallen Sie nicht auf die Milligramm-Falle rein. Achten Sie darauf, dass auch CBD in mg angegeben wird und nicht z.B. 300 mg CBD Öl oder ähnlich, denn dann hätte das CBD E-Liquid deutlich weniger CBD.
  • Wurde ein reines Hanfextrakt (Vollspektrum) für das CBD verwendet?
    Ein volles Spektrum an Cannabinoiden ist wirkungsvoller als ein E-Liquid dem nur Kristalle beigemischt wurden.
  • Ist es ein Bio-zertifiziertes CBD Produkt?

Greifen Sie nur zu einem Premium CBD E-Liquid, dass auch sicher Bio-Qualität hat.

  • Enthält es Nikotin?
    Nikotin hat in einem CBD E-Liquid nichts zu suchen, schließlich geht es dabei um eine positive Wirkung für den Körper.
  • Wird es in Braunglas-Flaschen verkauft?
    In Braunglas bleibt das CBD E-liquid länger frisch und es ist umweltfreundlicher im Vergleich zu Kunstoffbehältern.
  • Enthält es nicht mehr als 0,2% THC?
  • Ist es PG/VG frei?
    Es gibt auch Alternativen zu PG/VG wie Kokosöl. Verzichten Sie auch diese chemischen Stoffe, wenn es um Ihre Gesundheit geht.
  • Gibt es einen Labortest?
    Seriöse Anbieter veröffentlichen und verlinken Ihre Laboranalysen auf der Shopseite oder gar in der Produktbeschreibungen. Wenn nicht, Fragen Sie danach.

Was sind CBD Kristalle? Was ist CBD Isolat?

Die pure Form von Cannabidiol für weitere CBD Produkte

CBD Kristalle werden auch CBD Isolat genannt und sind von der Cannabispflanze isoliertes Cannabidiol. Mit 98-99 % enthaltenem Cannabidiol und so gut wie keinen anderen Molekülen stellen CBD Kristalle die purste Form von Cannabidiol dar. Optisch kann man sich CBD Kristalle wie feines weißes Pulver vorstellen. Mit einem CBD Isolat können viele andere CBD Produkte hergestellt werden, da sie leicht anderen Lebensmitteln, Getränken, Backwaren und Kosmetika hinzugefügt werden können. CBD Kristalle sind jedoch nicht wasserlöslich und für die Zugabe zu Lebensmitteln benötigt es ein Trägeröl oder Butter. Mehr zu CBD Produkte, die mit einem CBD Isolat hergestellt werden weiter unten in diesem Beitrag.

Wie werden CBD Kristalle hergestellt?

Ein CBD Isolat ist die raffinierteste Form des Pflanzenmaterials. Erst nachdem die rohen Cannabisblüten zu einem CBD Extrakt verarbeitet und von allen sekundären Pflanzenstoffen befreit wurden (auf die Extraktion folgt die Filterung), wird das CBD mittels einem weiteren Prozess, namens Chromatographie, vollständig vom Extrakt isoliert. [6] Mit Hilfe von Druck und feinem Sand kann das Cannabidiol von den anderen Cannabinoiden im Extrakt getrennt werden. Bei der Chromatographie wird das flüssige Extrakt in einem Röhrchen auf feinem Sand geschüttet und hohem Druck ausgesetzt. Die kleinen Moleküle aus dem Extrakt wie Cannabidiol werden nun durch den Druck schneller nach unten gesiebt und die CBD-reiche Flüssigkeit kann dort aufgefangen werden. Cannabidiol gelangt also schneller durch den Sand als das THC und andere Cannabinoide. Das flüssige CBD wird nun unter Hitze verdampft und übrig bleiben CBD Kristalle.

Die Vorteile und Nachteile von CBD Isolat?

Was sind die Vorteile von CBD Kristalle?

Es gibt einige Vorteile CBD Kristalle zu verwenden. Da Cannabidiol erwiesenermaßen eine pharmakologische Wirkung hat, wäre zum einen die sehr hohe CBD Konzentration zu nennen. Keine Vollsprektrum-Produktion, dessen CBD-Gehalt der Ausgangspflanze entspricht, kann hier mit einem CBD Isolat mithalten. Zum anderen sind CBD Kristalle sehr leicht zu dosieren, denn sie brauchen nur abgewogen werden.

Ein weiterer Vorteil ist die einfache und vielfältige Verwendung. Man kann ein CBD Isolat praktisch jedem Lebensmittel, Backware oder Getränk mittels einem Trägeröl oder einer CBD Butter hinzufügen (diese werden dann CBD Edibles genannt), aber es auch mittels eines speziellen Apparates ‘dabben’. Das bedeutet man kann es mit einem sogenannten Dab Rig, in dem die CBD Kristalle erhitzt werden und verdampfen, inhalieren. Das Cannabidiol gelangt dadurch auf den schnellsten Weg in den Körper. Weitere Verwendungen für CBD Kristalle sind die Herstellung von CBD E-Liquids, CBD Öl, CBD Kosmetik und weitere CBD Produkte.

Was sind die Nachteile von CBD Isolat?

Es ist bekannt, dass sich die Wirkung von Cannabidiol erhöht, wenn es mit anderen Cannabinoiden zusammen aufgenommen wird. Man spricht hier vom sogenannten Entourage-Effekt. Das ist auch der Grund warum immer mehr Hersteller auf Vollsprektrum CBD Produkte setzen, dessen CBD-Gehalt genau der Cannabispflanze entspricht. Man erhält damit zwar weniger Cannabidiol, profitiert dadurch aber von dem Zusammenwirken mit anderen Cannabinoiden, Terpenen und Molekülen. Wer es jedoch ausschließlich auf die Eigenschaften und Wirkung von Cannabidiol abgesehen hat, ist mit einem CBD Isolat besser bedient.

Sind CBD Kristalle legal in Deutschland?

Seit dem 27. September 2016 befindet sich Cannabidiol auch in der Auflistung der Anlage 1 der Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV). Es wurde also als ein Arzneimittel eingestuft. Deshalb können CBD Kristalle legal in Deutschland nur mittels Rezept und in einer Apotheke erworben werden.

CBD Lebensmittel: Was sind CBD Edibles?

Die essbaren CBD Produkte

CBD Produkte können nicht nur geraucht, inhaliert oder wie ein Medikament eingenommen werden (z.B. in Form von CBD Öl Tropfen, CBD Spray, CBD Öl Kapseln und CBD Paste). Sie können eben auch als CBD Lebensmittel (in Gerichten, Süßigkeiten, Backwaren und Getränken) konsumiert und genossen werden. Immer mehr essbare CBD Produkte finden sich auf dem Markt. Die Vielfalt steigt stetig und rasant. Obwohl die sublinguale Form (unter die Zunge), die klassische und bekannteste Art ist, Cannabidiol aufzunehmen, haben CBD Edibles durchaus Ihre Berechtigung und Reiz.

Was sind CBD Edibles?

‘Edible’ ist englisch und bedeutet essbar. Ein CBD Edible ist daher nichts anderes als ein Produkt, das Cannabidiol enthält und ganz normal wie ein Lebensmittel konsumiert und verspeist werden kann. CBD Edibles können zum einen aus Hanf bestehen, der einen höheren Gehalt an Cannabidiol enthält und maximal 0,2% THC, aber auch CBD-infused sein. Das bedeutet mit Cannabidiol eingeflößt/versetzt, sprich Lebensmittel, denen pures CBD hinzugefügt wurde. Beide Varianten haben keine berauschende Wirkung, genau wie alle anderen CBD Produkte.

Warum CBD Lebensmittel kaufen?

Bei CBD Edibles geht es nicht nur um die Wirkung, sondern auch um den Hanfgeschmack. CBD Lebensmittel, die aus Hanf hergestellt wurden oder denen reines Cannabidiol hinzugefügt wurde, haben den klaren Vorteil, dass sie gut schmecken. Hanfkekse, CBD Gummibärchen und Hanfschokolade sind gute Beispiele wie die Einnahme von CBD ein Genuss sein kann. Auch der zum Teil hohe Cannabidiol-Gehalt kann CBD Edibles zu einer sinnvollen Alternative machen. Ein einziger CBD Gummibär kann z.B. schon 25 mg CBD enthalten. CBD Lebensmittel muss man außerdem nicht als Fertigprodukte kaufen, sondern kann sie auch in der eigenen Küche zubereiten.

CBD Edibles – eine Liste

CBD Kristalle, CBD Öl Tropfen sowie Hanf eignen sich für die Zubereitung von CBD Lebensmittel. Mit einem Hanfmehl oder einer CBD Butter lassen sich viele weitere CBD Edibles herstellen. Schwierig bei CBD Edibles ist lediglich eine genaue Dosierung. Hier sind mögliche CBD Lebensmittel, die selber zubereitet werden können oder als Fertigprodukte zu kaufen gibt:

  • CBD Bonbons
  • CBD Butter
  • CBD Gummibärchen
  • CBD Suppe
  • Hanfbrownies
  • Hanfkekse
  • Hanfkuchen
  • Hanfmehl
  • Hanfmüsli
  • Hanfmus
  • Hanfnougat
  • Hanfschokolade
  • Hanfteigwaren

Was ist CBD Tee?

CBD Produkte zum Trinken

Wenn man CBD Produkte essen kann, dann sicherlich auch trinken. Weil der Mensch heutzutage kaum noch ohne Kaffee oder Tee lebt, liegt der Gedanke nahe, eben diese mit Cannabidiol anzureichern. Das Problem allerdings ist, dass Cannabinoide, wie Cannabidiol, eigentlich fettlöslich sind. Da der menschliche Körper aber überwiegend aus Wasser besteht, können fettlösliche Moleküle schlechter (nicht vollständig) verwertet werden als Wasserlösliche. Für trinkbare CBD Produkte ist es daher wichtig Cannabidiol wasserlöslich zu machen. Mittlerweile ist einem Unternehmen das auch gelungen. [7] Mit Cannabidiol in wasserlöslicher Form können viele andere trinkbare CBD Produkte wie z.B. CBD Tee, CBD Kaffee und CBD Limonade hergestellt werden.

Warum Cannabidiol im Tee Sinn macht

Das aromatische, heiße und pflanzliche Getränk Tee, das seit Tausenden von Jahren getrunken wird, ist eine angenehme und effektive Form Cannabidiol aufzunehmen. Denn das Tee Trinken verbindet man sowie mit einem entspannten und gemütlich sitzenden Erlebnis, weshalb die tägliche Tasse Tee zusammen mit dem beruhigenden Eigenschaften des Cannabidiol eine gute Kombination darstellt. Die Mischung von Cannabidiol mit bestimmten Pflanzen kann die therapeutische Wirkung sogar noch erhöhen. Besonders 1-2 Stunden vor dem Schlafen gehen, kann die beruhigende Wirkung nützlich sein.

Was ist CBD Tee genau?

CBD Tee wird jede Teesorte genannt, der mit Cannabidiol versetzt wurde. Es ist kein Hanftee oder Hanfblütentee, sondern z.B. mit Cannabidiol eingeflöster (infused) Kamillentee, Pfefferminztee, Matchatee, Ingwertee. Eingeflöst wird das pure Cannabidiol dem Tee durch ein wasserlösliches Pulver. CBD Tee in Beutelform braucht nur mit heißem Wasser übergossen werden und ein paar Minuten ziehen. Je nach Anbieter erhält man so eine Dosis von 5-7 mg CBD pro Beutel.

Was ist der Unterschied zwischen CBD Tee, Hanftee und Hanfblütentee?

CBD Tee ist wie bereits erklärt jede Teesorte mit purem Cannabidiol versetzt. Hanftee dagegen besteht aus den Blättern und Blüten der Hanfpflanze. Hanfblütentee besteht wie der Name schon sagt ausschließlich aus Hanfblüten. Während im Hanftee durch die Blätter mehr Terpene enthalten sein können, bietet Hanfblütentee einen höheren Gehalt an Cannabinoiden, da sich diese hauptsächlich in den Blüten befinden. Dem Hanftee und Hanfblütentee sollte für eine bessere Bio-Verfügbarkeit des Cannabidiols eine Fettquelle hinzugefügt werden. Dadurch kann das CBD besser gelöst und aufgenommen werden. Denkbar sind hier Milch, Sahne, Butter, Kokosöl und sogar CBD Öl Tropfen, wodurch die Wirkung gar noch erhöht werden kann. Hanftee und Hanfblütentee enthält bei EU-Nutzhanf spuren an THC. CBD Tee dagegen enthält kein nachweisbares THC und benötigt keine zusätzliche Fettquelle.

Ist CBD Tee, Hanftee und Hanfblütentee legal in Deutschland?

Unverarbeiteter Hanftee / Hanfblütentee ist rechtlich wie CBD Blüten einzustufen. Denn unverarbeiteter Hanf fällt in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG). Für das Inverkehrbringen von Hanf (auch von EU-Nutzhanf) bedarf es einen gewerblichen oder wissenschaftlichen Zweck, der einen Missbrauch zu Rauschzwecken ausschließt. Eine Verarbeitung der Hanfblüten wäre ein gewerblicher Zweck. Erst dann spielt der THC-Gehalt überhaupt eine Rolle. [8] Mehr Infos dazu aber weiter oben unter dem Punkt CBD Blüten.

Da pures Cannabidiol als Arzneimittel eingestuft wurde ist die Rechtslage von CBD Tee oder CBD Kaffee unsicher. Die Arzneimitteleigenschaft von Produkten mit dem Zusatz von Cannabidiol ist hier im Einzelfall zu prüfen. Gibt es keine Arzneimitteleigenschaft fällt CBD Tee unter das Lebensmittelrecht und ist damit höchstwahrscheinlich ein neuartiges Lebensmittel (Novel Food), wofür es für den Verkauf für eine EU-Lizenz benötigt.

CBD Kosmetik: Was ist CBD Salbe?

CBD Produkte für die Haut

Cannabidiol eignet sich hervorragend auch für eine topische (äußerliche) Anwendung auf der Haut. Einmal aufgetragen zieht das Cannabidiol aus der CBD Salbe in die Haut und gelangt von dort in den Blutkreislauf, wo es seine Wirkung entfalten kann. Bei diversen Hautproblemen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen oder Rückenschmerzen kann eine passende CBD Salbe daher die richtige und bessere Wahl sein als eine Einnahme von CBD Öl Tropfen, CBD Öl Kapseln, CBD Edibles oder das Inhalieren eines CBD E-Liquid.

Was ist CBD Salbe?

Eine CBD Salbe ist eine Creme, die Cannabidiol enthält. Entweder enthält sie CBD Kristalle oder wird mit CBD Öl hergestellt. CBD Salbe hat in der Regel eine bräunliche Farbe und riecht etwas nach Hanf. Grundbestandteile einer CBD Salbe können zum Beispiel Substanzen wie Kokosöl und Bienenwachs sein. Gesundheitsbewusste Produzenten achten auf natürliche Inhaltsstoffe in Bio-Qualität und verzichten auf die Verwendung von Chemikalien. Je nach Hautregion und -Problematik findet sich mittlerweile eine entsprechende CBD Salbe / CBD Kosmetik auf dem Markt.

Warum nicht einfach CBD Öl Tropfen äußerlich anwenden?

Obwohl CBD Öl Tropfen äußerlich aufgetragen werden können, gibt es diverse Gründe sich stattdessen für eine CBD Salbe zu entscheiden. Eine CBD Salbe kann wegen ihrer cremigen Konsistenz länger auf der Haut bleiben und dadurch besser einziehen. Sie kann dadurch besser und gezielter Haut- oder Gelenkbeschwerden angehen, auch wegen den anderen Substanzen in der CBD Creme. CBD Öl Tropfen sind dagegen zu flüssig um effektiv auf der Haut einwirken zu können. Vollspektrum CBD Öl Tropfen, welche eine grün/braune Farbe haben, können zudem Flecken auf der Kleidung hinterlassen. Zuletzt eignet sich ein flüssiges Hanfextrakt nicht für jedes Körperteil, Hautpartie und Symptom. Bei Lippenherpes macht ein CBD Lippenbalsam zum Beispiel mehr Sinn.

Welche CBD Kosmetik bzw. CBD Produkte für die Haut gibt es?

Die entzündungshemmende, antibakterielle und schmerzlindernde Wirkung macht Cannabidiol nützlich für allerlei CBD Kosmetik. Hier ist eine Liste an Pflegeprodukten mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen im Handel:

  • CBD Anti-Aging-Gel
  • CBD Badezusatz
  • CBD Bodylotion
  • CBD Duschgel
  • CBD Gesichtscreme
  • CBD Haarbalsam
  • CBD Handcreme
  • CBD Körperöl
  • CBD Körperbutter
  • CBD Lippenbalsam
  • CBD Muskelcreme
  • CBD Salbe
  • CBD Seife
  • CBD Tigerbalsam
  • CBD Wärmecreme
  • CBD Zahnpasta
  • Hanf-Shampoo

Was sind CBD Zäpfchen?

Die rektale oder vaginale Einnahmeform von Cannabidiol

Nicht immer ist es möglich etwas oral einzunehmen, zum Beispiel nach Operationen, Problemen mit der Speiseröhre, dem Kiefer etc. Auch kann der Hanfgeschmack von CBD Produkten bei Menschen, die den Geschmack überhaupt nicht mögen, einen Brechreiz hervorrufen. Bei diesen Fällen kann auf CBD Zäpfchen ausgewichen werden, um nicht auf die tägliche Dosis CBD verzichten zu müssen. CBD Zäpfchen können rektal (anal) oder vaginal eingeführt werden.

Was ist der Vorteil von CBD Zäpfchen?

Der Vorteil von CBD Zäpfchen liegt eindeutig in der schnelleren und höheren Aufnahme als bei anderen CBD Produkten. Bei einer rektalen Einfuhr wird der Magen-Darm-Trakt umgangen und die erste Verstoffwechselung in der Leber. Dadurch kann eine deutlich höhere Konzentration des Cannabidiol das Blut erreichen. Es gelangt außerdem deutlich schneller in den Blutkreislauf. CBD Zäpfchen benötigen für die Aufnahme durchschnittlich 10 Minuten und die Wirkung hält für 4-8 Stunden an. CBD Zäpfchen sind dadurch eine gute und zuverlässige Verabreichungsmethode.